Rebellion bei Polizeieinsatz in Differdingen

06/10/2019
Gegen 19.00 Uhr wurde aufgrund von Streitigkeiten in der rue du Marché in Differdingen die Unterstützung der Polizei angefragt. Eine Frau hatte sich unberechtigterweise in einen Garagenkeller begeben und diesen verunreinigt. Als die Unruhestifterin dann seitens einer Bewohnerin aufgefordert  wurde die Verschmutzung zu beseitigen, wurde sie aggressiv und griff die Hausbewohnerin an. Danach flüchtete die Angreiferin in ein gegenüberliegendes Mehrfamilienhaus, wo sie von der Polizei angetroffen wurde. Dieselbe stand unter erheblichen Alkoholeinfluss und äusserst unkooperativ. Als dann noch kurze Zeit später der betrunkene Freund der Randaliererin eintraf beschimpfte dieser die Polizeibeamten. Als die Frau dann auf die Dienststelle verbracht werden sollte wehrte diese sich energisch und bekam zudem Unterstützung durch ihren Freund. Dieser wollte einem Polizisten einen Faustschlag verpassen und streifte hierbei das Gesicht des Beamten. Bei der Immobilisierung des Mannes, setzte sich dieser ebenfalls erheblich zur Wehr und verpasste einem weiteren Beamten einen Faustschlag ins Gesicht und einen Fußtritt in den Brustkorb. Aufgrund der Umstände musste Pfefferspray eingesetzt werden. Nachdem Verstärkung vor Ort eingetroffen war, konnten beide Personen immobilisiert und anschließend in der Ausnüchterungszelle untergebracht werden. Fortwährend sprach der Mann Morddrohungen gegen die Polizeibeamten aus. Strafanzeige zum Vorfall wurde erstellt.

Source: https://police.public.lu/fr/actualites/2019/10/w41/07-rebellion.html