Polizeibericht Samstag

Körperverletzung an Bushaltestelle
20.07.2018, 22.50 Uhr
Luxemburg, rue Auguste Charles

Ein Mann befand sich an der Bushaltestelle, an deren ebenfalls eine Gruppe von drei jugendlichen Männern stand, wobei Einer mit dem Fuß gegen die Haltestelle trat. Als die Person die jungen Männer auf dieses unangebrachte Benehmen ansprach, reagierten diese gereizt und einer der Drei schlug dem Mann mit der Faust ins Gesicht. Anschließend ergriffen die Jugendlichen die Flucht. Eine Klage wurde eingereicht.

Beschreibung:

  1.  1.80 m, schwarze Hautfarbe, 20-25 Jahre, Kleidung: Jeans Hose + Nikeschuhe + schwarze Jacke
     dunkelblaue Kapuzenjacke, sprach luxemburgisch, französisch + kongolesisch
  2. 1.80 m, schwarze Hautfarbe, 20-25 Jahre, Kleidung: rotes Baseballcap und weißer Jogginganzug
     sprach luxemburgisch, französisch und kongolesische, schulterlanges Haar
  3. 1.60 m, schwarze Hautfarbe, 20-25 Jahre, gelbgefärbte Haare, Kleidung: schwarz gekleidet
     sprach luxemburgisch, französisch und kongolesische

Weitere Schlägerei vor Gaststätte
21.07.20185, 03.15 Uhr
Luxemburg, Allée Scheffer

Zwei Besucher wurden vor der Gaststätte von mehreren Personen zusammengeschlagen, welche anschließend in unbekannte Richtung flüchteten. Die Opfer mussten zwecks ärztlicher Untersuchung mittels Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.

Baum auf Pkw gestürtz
20.07.2018, 19.30 Uhr

Ein Autofahrer befuhr die Strecke von Uebersyren in Richtung Beyren als plötzlich ein Baum, welcher sich direkt am Straßenrand befand umfiel und die Äste auf das Dach aufschlugen. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden. Die Feuerwehr aus Flaxweiler kümmerten sich um die Säuberung der Straße.

Führerscheinentzüge vom 20.07 auf den 21.07.2018

  • 23.45 Uhr, N2 – Remich ‘ Bous, Pkw mit verminderter Geschwindigkeit (60 anstatt den erlaubten 90 Km/h) unterwegs, Alkoholtest positiv
  • 00.35 Uhr, Luxemburg, Rocade de Bonnevoie, Pkw erlitt Panne, Fahrer erheblich betrunken
  • 02.00 Uhr, zw. Mondercange und Ehlange, Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen, keine Verletzten. Ein Fahrer stand unter erheblichem Alkoholeinfluß – Test positiv. Zudem bestand ein Fahrverbot gegen diesen und die Versicherungsbescheinigung seines Wagens war abgelaufen.
  • 03.00 Uhr, Derenbach: Fahrzeug in Schlangenlinien gesteuert – Alkoholtest positiv
  • 03.00 Uhr, Esch/Alzette, rue de Belval, Pkw fährt in Schlangenlinien – Fahrer unter Alkoholeinfluss
  • 03.40 Uhr, Bascharage, rue de l’Eau: leichter Verkehrsunfall mit Materialschaden – Fahrerin unter Alkoholeinfluss

Mehere Einbruchsdiebstähle

  • Wohnungen:
    • zw. 09.30 und 18.00 Uhr – Luxemburg, rue Laurent Menager – Wohnung, 2. Stock
    • zw. 14.00 und 14.30 Uhr – Esch/Alzette, rue du Canal – Wohnumg im 3. Stock. Als die Klägerin nach Hause kam, überraschte sie den Einbrecher in ihrer Wohnung. Dieser ergriff über das Treppenhaus die Flucht, wobei er eine mitgeführte Tasche unterwegs zurückließ. Der mutmaßliche Täter flüchtete in Richtung “rue des Champs”. Es handelte sich um einen jungen Mann um die 20 Jahre, von schlanker Statur, kurzes Haar, Bart, von weißer Hautfarbe – stark sonnengebräunt, bekleidet mit einer dunklen Hose und einem hellen T-shirt, sprach Portugiesisch
    • zw. 14.30 und 16.40 Uhr – Strassen, rue Pierre Federspiel – Wohnung, 1. Stock
    • zw. 17.00 und 17.15 Uhr – Luxemburg, Boulevard Marcel Cahen – Wohnung, 2. Stock – Einbruchversuch
    • zw. 18.00 und 21.00 Uhr – Luxemburg, avenue du Bois – Wohnung, 2. Stock – Einbruchversuch
    • im Laufe des Tages – Luxemburg, Boulevard G.-D. Charlotte – Wohnung, 4. Stock
  • Einfamilienhäuser:
    • 11.50 Uhr – Noertzange, route Principale – Einbruchversuch
    • gegen 23.00 Uhr – Bettange-sur-Mess, rue Laangert ‘ drei mutmaßliche Täter, womöglich mit grauem Pkw mit belgischen Erkennungstafeln in Richtung Dippach-Gare flüchtig gegangen. Fahndung verlief negativ.
  • Fahrzeugeinbrüche:
    • 20.07.2018- 21.07.2018
    • 16.30 Uhr, Petingen, route de Longwy – Diebstahl Handtasche
    • zw. 20.00 und 02.00 Uhr, Luxemburg, Bvd Prince Henri – Diebstahl Laptop

Schuppen in Brand – Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden
20.07.2018, 18.00 Uhr

Ein Schuppen in einem Hinterhof einer Metzgerei in der Avenue Charlotte in Differdingen stand in Brand. Zeugen meldeten, dass nachdem ein Feuer im Schuppen entfachte, drei Jugendliche vom Tatort in Richtung Dorfzentrum geflüchtet waren. Indem eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, wurde die Spurensicherung der Kriminalpolizei seitens der Staatsanwaltschaft Luxemburg mit den Ermittlungen befasst.

Drogen sowie illegale Waffen beschlagnahmt
Kurz vor 22.00 Uhr gestern Abend wurde eine Gruppe von Jugendlichen in der rue de Bonnevoie unter der Zugbrücke gemeldet, welche mit Messern und Tasern hantiert hätten und alsdann vor den Sicherheitsbeamten der CFL geflüchtet seien und Gegenstände bei der Flucht weggeworfen hätten. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß wurden drei junge Männer gestellt und in Handschellen gelegt. Auf einem Bahnsteig wurden zwei Küchenmesser, ein Elektroschocker sowie 26,4 Gramm Haschisch gefunden. Bei einer Körperdurchsuchung wurde auf einer Person noch 2 Beutel Haschisch von insgesamt 17.3 Gramm sichergestellt. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde die Beschlagnahmung der Drogen sowie der Waffen angeordnet. Nach den Amtshandlungen konnten die Männer die Dienststelle verlassen. Gegen dieselben wird Strafanzeige erstellt.

Schlägerei in Gastwirtschaft
Petingen, route de Luxembourg

Kurz nach Mitternacht wurden zwei Männer in der Nähe einer Gastwirtschaft von drei unbekannten Männern mit Pfefferspray angegriffen. Zeugen bestätigten, dass der Angriff ohne sichtbaren Grund erfolgte. Die Opfer, gefolgt von ihren Angreifern, flüchteten in die Gastwirtschaft. Sowohl das Personal wie auch die Gäste hinderten die Angreifer daran weiter gewalttätig zu werden, woraufhin diese die Flucht ergriffen. Das Personal kümmerte sich bis zum Eintreffen des Rettungswagens um die Opfer, welche zwecks ärztlicher Untersuchung ins Krankenhaus verbracht wurden.

In einer anderen Gastwirtschaft in der route de Luxembourg in Petingen kam es kurz vor 03.00 Uhr zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen zwei Männer. Ein Mann, der beim Eintreten in das Lokal bereits stark alkoholisiert war, belästigte die Bedienung. Das spätere Opfer versuchte die Situation zu beruhigen, wurde jedoch daraufhin vom Betrunkenen angegriffen. Nachdem die Männer getrennt werden konnten, ergriff der Angreifer die Flucht.

Streitigkeiten vor Gaststätte
21.07.2018, 01.00 Uhr
Esch/Alzette, Grand-Rue

Vor einer Gaststätte wurde ein Mann Zeuge von Streitigkeiten zwischen einem Mann und einer Frau, wobei der Zeuge versuchte zwischen den Parteien zu schlichten. Hierbei wurde der Zeuge jedoch von dem unbekannten Mann angegriffen, der anschließend mit der Frau flüchtig gingen. Trotz Fahndung konnten dieselben nicht mehr angetroffen werden. Eine Klage wurde eingereicht.

Verkehrsunfall mit einem Verletzten auf der A3
Gegen 05.40 Uhr heute Morgen, verlor ein Fahrer auf der A3 in Richtung Frankreich, in Höhe der Raststätte ” Aire de Berchem ” die Kontrolle über seinen Wagen, stieß rechtseitig gegen die Leitplanke, wurde 55 Meter weiter gegen die kalifornische Mauer geschleudert und kam schlussendlich quer auf beiden Fahrbahnen zum Stillstand. Der Fahrer wurde verletzt ins Krankenhaus verbracht.
Die Berufsfeuerwehr, die Feuerwehr aus Hesperingen wie auch die Straßenbauverwaltung befanden sich am Unfallort. Es kam zur Staubildung,

Source: https://police.public.lu/fr/actualites/2018/07/w29/21-samedi.html

City: Luxembourg

0

Publication author

offline 2 weeks

Franz Peters

0
Comments: 0Publics: 270Registration: 10-04-2018